Kontakt

Radoslaw Pallarz wurde im oberschlesischen Cosel im heutigen Polen geboren. Als Zwölfjähriger übersiedelte er mit seiner Familie nach Deutschland. Nach autodidaktischem Gitarrenspiel gründete er eine Musikgruppe, für die er eigene Kompositionen schrieb und mit der er bei
CD-Produktionen und Live-Auftritten Studio- und Bühnenerfahrung sammelte. 1998-2002 folgten Gesangsausbildung und Klavierunterricht bei Elisabeth Wörmann in Augsburg. Anlässlich der Uraufführung seines ersten geistlichen Werks, „Missa Millennium“, gründete der Komponist das Ensemble für neue geistliche Musik „Memoria Tenere“, welches er bis heute leitet.
Zwei Jahre lang erhielt er Kompositions- und Dirigierunterricht bei Alexander Geyer. Während dieser Zeit fanden weitere Uraufführungen neuer Werke
u. a. in Augsburg und der Benediktinerabtei St. Ottilien statt.
Tonausschnitte der dabei entstandenen Aufnahmen wurden bei Fernsehsendungen des Bayerischen Rundfunks ausgestrahlt.
Andere Kompositionen erklangen u. a. beim FESTIVAL Europäische Kirchenmusik Schwäbisch Gmünd, zum 125-jährigen Jubiläum der Kirche
St. Maria in Stuttgart und anlässlich des 750-jährigen Jubiläums
des Klosters Maria Stern in Augsburg.
Seit 2002 lebt Radoslaw Pallarz in Stuttgart und ist dort regelmäßig mit
dem Ensemble „Memoria Tenere“ zu hören.